banner

Sonntag, 19. November 2017

Der Wahnsinn hat einen Namen


Unsere Hündin Julie steht traurig vor mir. Sie schaut mich aus ihren treuen Augen vorwurfsvoll an und ihre hübschen braunen Stehohren hängen unglücklich herunter. Um sie herum muss gerade der Wahnsinn getobt haben. Ein zerbrochenes Glas liegt auf dem Boden im Esszimmer. Meine hübsche Pilea hat keine Blätter mehr und die Blumenerde liegt neben dem umgekippten Blumentopf auf der Fensterbank. Die Küche steht unter Wasser, während der Wassernapf ganz leer ist. Eine kleine feuchte Pfotenspur führt direkt zu Julies Lieblingsplatz. Da liegt er - der Wahnsinn. Und er hat auch einen Namen: Sky, unser Kater. Julie drängt sich an mich und wir seufzen beide gleichzeitig. Wer hätte das gedacht?! Dabei ist er doch so putzig und so flauschig und so hübsch. Alleine schon, wenn er über den Tisch geschlichen kommt und sein Köpfchen gegen meine Stirn drückt, geht mir mein Herz auf - vor lauter Liebe. 


Kommentare:

  1. Wirklich der süsste schönste Wahnsinn was ihr da habt! Tut mir leid ich musste so laut lachen bei deinem Posting!
    Ihm kann man doch nicht böse sein der weis gnaz genau wie er es anstellen muss dich zu besänftigen!
    Schönen Wochenstart!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann ein zufriedenes Grinsen in seinem Gesicht sehen :-)
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  3. ..kenn ich !!! Der wohnt hier auch♥

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Das MUSS ein Irrtum sein ;-)
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Unheil angerichtet und nun ausruhen. So sind sie. Halt Katzen. Ach, ich mag sie.
    Lieben Gruß und eine schöne Woche
    Katala

    AntwortenLöschen
  6. Sieht man ihm gar nicht an, dass er so ein schlimmer ist.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Jaaa, wir hatten auch mal so einen roten Katzer, Peterle, mein lieber Schwan, der hat seinen Namen auch nicht verdient.
    Naja, so sieht man ihm das aber gar nicht an.

    Viel Spaß noch mit dem Racker.

    Er wird älter und dann legt sich mit der Zeit alles. .-))
    Lieben Gruß Eva

    Katzen halt, deshalb mag ich sie.

    AntwortenLöschen
  8. Ach!! Wir lieben doch einfach unsere Fellnasen....**zwinker**
    Glg, Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Das kann ich gar nicht glauben ;-)
    LG, Karin

    AntwortenLöschen
  10. Oh-oh Wolf im Schafspelz sage ich da nur. Das kann ja noch lustig werden (habt ihr vor einen Wrihnachtsbaum aufzustellen?).
    Ich schicke jetzt erstmal ein Stoßgebet in den Himmel, auf dass dieses süße Kätzchen doch ein wenig netter wird und drücke Julie ganz arg. Und dich auch ;-)
    Liebe Grüße ins Chaos
    Jutta (Vielleicht doch keine Katze für mich ;-))))

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    ja, das ist ein bezaubernder Whansinn .. wie er da liegt, als ob er kein Wässerchen trüben könnte ;O) Und wenn sie einem dann anschauen aus großen Augen, dann kann man ihnen einfach nicht böse sein!
    Hab noch einen wunderschönen Tag und eine gute neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe hibbelige Nicole *schmunzel* ... ich hab Dir zu Deinem so lieben Kommentar eine Mail geschickt ;O)
      Hab einen zauberhaften Tag!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  12. Also wenn ich mir das Foto anschauen, denke ich, dass das üble Nachrede sein muss....
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. jaja und dann harmlos tun und erstmals ein Schläfchen halten.
    Er sieht aus als könne er kein Wässerchen trüben und Julie kann nicht sprechen.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Nicole,
    oha, da kommt noch was auf Euch zu... Ich kann Dich gut verstehen, der schaut ja total putzig aus, als ob er kein Wässerchen trüben könnte. Aber ich kenne das, da hilft nur Geduld und Erziehung.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  15. ahhhhhh des kenn i,,,,,
    mit dem BLICK..
    wat it los..... i doch nit,,,,
    komm her GRUPPENKUSCHELN,,,,,grins

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  16. wahnsinn?? doch nicht dieses entzückende, zuckersüße, herzallerliebste wesen. das macht doch sowas nicht. nie und nimmer. nein, das war doch der wind!!
    knutscher für julie und einmal stirnkuscheln mit sky bitte!
    und dir einen lieben gruß von mano

    AntwortenLöschen
  17. Kaum zu glauben! Er schläft doch so friedlich und ruhig vor sich hin.........
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nicole,

    Darüber kann ich ein ganzes Buch schreiben. Als meine zwei Fellnasen vor ca. 4 Jahren bei mir eingezogen sind (mein Lebensgefährte hatte sie schon an Pfingsten hergebracht damit sie nicht bei seinem Umzug im Juli von Würzburg nach Konstanz zu mir allzu gestresst sind) und die haben dann erstmal alles von rechts auf links gedreht. Nach der Sturm- und Drangzeit war lange Ruhe bis vor einer Woche. Plötzlich scheppert es im Wohnzimmer und schon kamen zwei Attentäter in den Flur gelaufen. Da sind sich beide einig. Wer war es? Keine Ahnung! Nur das mein heißgeliebtes rotes großes, ach so schönes und seit Jahren gut behütetes Porzellanherz, welches als Deko auf einem Eckschrank lag nicht mehr an seinem Platz war sondern zerdeppert auf dem Boden davor. Ich hab einen Schrei gelassen, beide ausgeschimpft aber wer es war, ich war nicht dabei. Shit happens, ist ja nur materiell, kann die Liebe und Herzlichkeit, die die Beiden vermitteln nicht aufwiegen. Trotzdem war ich stinkesauer.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  19. So ein zuckersüßer Typ soll zu so etwas fähig sein , ich kann es nicht glauben. Schmunzel!

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist aber so.. gibbel! Herzlich Willkommen hier bei mir, liebe Simone. Ganz liebe Grüße zurück, Nicole

      Löschen
  20. liebe Nicole,
    auf alle Fälle ein ganz süßer "Wahnsinn"!
    ganz liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  21. Ach Nicole,
    ich muss grad so schmunzeln.
    Nein, wir haben keine Katze, aber ich kann mir das gerade trotzdem gut vorstellen. Die Frage ist, soll man lachen oder weinen.☺
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  22. uihuihui...ich drücke die daumen, dass sich alles noch einpendelt. eine unglückliche julie gefällt mir gar nicht :(. und jutta hat recht... der weihnachtsbaum muß wohl in diesem jahr wirklich standfest sein. am besten hinter panzerglas ;). ganz viele streichler an julie und dir einen starken beruhigungstee ;). liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  23. Ja,ja, es wird halt nie langweilig(hihi). Superschönes Foto. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  24. solch eine niedliche Story am frühen Morgen. Ich musste so grinsen und hatte diese wahnsinns süsse Situation vor Augen ;0).
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni, herzlich Willkommen hier bei mir. Ich hoffe, Du fühlst Dich wohl! Dir ganz liebe Grüße in den grauen Novembertag. Herzlichst, Nicole

      Löschen
  25. Ich sag zu unserem Geschwister-Katzenpaar ja immer, sie können von Glück reden, dass sie so süß und schnuddelig sind - sonst hätte ich ihnen sicher schon das eine oder andere Mal den Hals umgedreht *lach*

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  26. Hihi.... wenn sie älter werden, werden sie auch ruhiger...lach Süß, als ob er kein Wässerchen trüben könnte....
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  27. ...da habe ich lange schon d‘rauf gewartet,dass „ der Wahnsinn“ auch mal wieder im Blog auftaucht,freut sich Doro 😂

    AntwortenLöschen
  28. Der "Wahnsinn" hat offensichtlich einige Geschwister... Einer seiner Brüder wohnt nämlich bei uns :-)
    LG
    Inge

    AntwortenLöschen
  29. Tja, der Wahnsinn feiert Triumphe!
    So ist das bei Miezekatzen, wenn sie ihre 5 Minuten 3x in der Viertelstunde haben ;o)
    Aber wem erzähl ich das, nicht wahr?
    Bremse war zwar schon eine gesetzte, ältere Dame, aber vermutlich hatte sie es früher auch mal faustdick hinter den Ohren?
    Claudiagruß & Gruß vom schwarz- weißen Katzenbesuch hier bei mir ;o)

    AntwortenLöschen
  30. Ach was, auch so ein Wirbelwind wie unsere kleinen Glückskatze Mucki ;)
    Unser Kater Findus, der nun bald 12 Jahre alt wird, sieht mich auch immer fragend an, wenn die Kleine durchs Haus wirbelt...so ganz nach dem Motto: Bleibt die jetzt für immer? oder Mach das die mich in Ruhe lässt!... Ich erkläre Findus dann, dass er auch mal so war :))
    Ich wünsche euch ganz viel Freude mit eurem Katertier... ich bin übrigens schon ernsthaft am grübeln wie wir das heuer wohl mit dem Christbaum machen...!
    Liebste Grüße, Petra

    AntwortenLöschen