banner

Dienstag, 3. Oktober 2017

Zwergenwelten - ein Nachmittag im Oktober


Mein Sohnemann und ich sitzen an unserem alten Holztisch im Hof und lesen. Er hält die neueste Herbst-Ausgabe "Zwergenwelten" von der Zeitschrift "Vorhang Auf" in seinen Händen und ich den dazu gehörigen Elternteil. "Mama, hast du die kleinen geschnitzten Zwerge gesehen?", mein Kleiner guckt mich erwartungsvoll an. "Nein, noch nicht!", erkläre ich schmunzelnd, "Zeig doch mal.". Mein Sohnemann deutet auf eine gezeichnete Anleitung: "Ich habe doch heute morgen diesen dicken Stock im Wald gefunden. Meinst du den könnte ich dafür nehmen?". Ich nicke zustimmend und frage interessiert: "Willst du das Zwergenmützchen auch anmalen?". Mein Kleiner schiebt überlegend die Unterlippe nach vorne und antwortet verlegen: "Nee, ich glaube, das wird mir zu bunt. Das passt doch gar nicht zu uns.".

Material
  • 1 Stock mit dunkler Rinde
  • 1 Säge
  • 1 Schnitzmesser
  • 1 dicker schwarzer Filzstift

So geht's:

Zuerst hat mein Sohnemann (und ich) ein Stück von einem Stock mit dunkler Rinde abgesägt, um dann das kurze Stück an einem Ende mit einem Messer von der Rinde zu befreien. Danach hat er dieses Ende wie einen Bleistift mit dem Schnitzmesser angespitzt. Für das kleine Zwergengesicht hat mein Sohnemann einfach unterhalb der angespitzten Zipfelmütze ein Stück Rinde entfernt und mit einem Filzstift das Gesicht aufgemalt.

Vorsicht!
Ungeübte Schnitzer sollten den Stock erst nach dem Schnitzen mit der Säge kürzen (evtl. Mama oder Papa fragen). Und denkt bitte daran: das Messer wird immer vom Körper weggeführt!


Abends, wenn es schummrig wird,
flüstert es verstohlen,
knackt und knistert, klingt und klirrt,
tappt auf leisen Sohlen.
(Marianne Garff)

Habt Ihr Lust auch einmal die wunderschön gestaltete Zeitschrift "Vorhang auf" für Kinder und Eltern Probe zu lesen? Dann gibt es >hier< (gegen Übernahme der Versandkosten) die Möglichkeit ein Probeheft zu bestellen (das Heft selber ist dann kostenlos). Oder aber Ihr abonniert direkt die vier Hefte jährlich. Wer >hier< bestellt, bekommt zu jedem Abonnement als kleines Dankeschön ein extra Heft "Vorhang auf", ein Kunstdruck von Daniela Drescher sowie zehn Kunstpostkarten dazu.



Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung des "Waldow-Verlag".

Kommentare:

  1. So süß, das würde mir auch noch Spaß machen, solch kleine Zwerge zu schnitzen... wie vermisse ich die Zeiten, als man noch sowas mit den "Kleinen" gemacht hat, meinen habe ich letzten Monat in die Volljährigkeit verabschiedet...seufz...was für eine schöne Zeitschrift, toll, dass es sowas gibt!! Liebe Grüße und Euch einen schönen Feiertag! Lony x

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,
    Da sind sie ja, die Zwerglein, die ich in meinem Fliegenpilz-Post von gestern vermisst habe 😊😍 Ganz herzig! Mittlerweile habt ihr sicher eine richtige kleine Schar zusammen, oder?
    Ich wünsche Dir einen schönen Herbsttag. Hier soll es stürmisch und nass werden - Herbst halt! 🍂🍁❤️
    Liebe Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadia, an deinen Fliegenpilzpost dachte ich eben beim lesen auch sofort ;o)
      Der Herbst ist eben (auch noch für uns Große) einfach magisch!
      Claudiagruß

      Löschen
  3. Der Zwerg ist voll lustig, ich finde ihn so in natur am schönsten aber zu mir würde auch einer mit rotem Zipfel passen.
    Habt einen schönen Feiertag, ich hoffe es hört auf zu regnen, ich wollte eigentlich längst auf der Autobahn sein, zu meinem alljährlichen Event an diesem Tag
    alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,
    das scheint eine wundervolle Zeitschrift zu sein. Und was dabei schönes auch noch herauskommt. Also, ich bin ganz begeistert von eurem kleinen Zwerg. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,
    das ist ja hübsch und etwas für meinen Senior. Er schnitzt so gerne die Rinde von den Zweigen ab und beschäftigt sich so ein wenig. Mehr kann er ja nicht machen. Ein Schnitzmesser habe ich ihm - dank dir - schon zum Geburtstag geschenkt.

    Eine schöne Idee, die Zeitschrift werde ich ihm mal zeigen. Vielen Dank und einen lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    ich bin entzückt! Diese Zwerglein sind einfach allerliebst und es würde mir gefallen, einige von ihnen in die Blumenkästen einziehen zu lassen.
    Ein Kompliment an deinen Kl... - äh Sohnemann. Ich wünschte, hier wäre auch so ein talentierter Handwerker im Haus!
    Einen schönen Feiertag für euch!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole,
    ei.......wiea lieab, der kleine Zwerg in die Welt schaut......das hat dein Sohn super hinbekommen! Die Zeitschrift ist aber auch etwas ganz Besonderes und sicher auch sehr inspirierend!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Super geschnitzt :-)
    Es gibt wieder ein Probeheft?
    Auch super!
    LG, Karin


    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole
    Jööö... die Zwerglein sind ja allerliebst.
    Herzliche Grüsse Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole
    wie süss dein Kleiner mit dem Schnitzen und so allerliebst gewerkelt mit der Vorlage fürs Zwerglein !!!
    Ich wünsche dir einen schönen Feiertag
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nicole,

    die Zwerge sind süß geworden. Und wenn ich es mir recht überlege, sind sie auch ganz einfach zu basteln.
    Eine tolle Idee.
    Ich finde sie ohne Farbe sogar noch schöner!

    Viele Grüße von Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nicole, was für eine wunderbare Idee und Beschäftigung. Da bekommt man auch als Erwachsener Mensch gleich Lust mitzumachen. Wirklich goldig schauen die Holzzwerge aus. Ich schicke dir liebe Feiertagsgrüße. Christine
    PS.: Wollte dir gern mit einer Herbstpost eine Freude bereiten. Vielleicht hast du ja Lust auf ein paar Igelgrüße?! Natürlich ganz unabhängig davon, ob du selbst bei der Aktion Herbstpost mitmachst oder nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja lieb von Dir, Christine. Gerne! Ich melde mich bei Dir. Drücker, Nicole

      Löschen
  13. Liebe Frau Frieda,
    da hat dein Kleiner aber einen süßen Zwerg geschnitzt. Eine hübsche Herbstidee. Die Zeichnungen in der 'Vorhang Auf' sind immer märchenhaft. Das gefällt uns sehr.
    Liebe Grüße Gerda

    AntwortenLöschen
  14. Die sind total klasse die Zwerge, die will ich unbedingt auch machen (und wofür hat man schließlich ein Schnitzmesser). Und so wie dein Sohn sie angefertigt hat, sind sie genau richtig! Dazu noch das Gedicht - perfekt! Übrigens waren wir NATÜRLICH auch am Sonntag nochmal im Wald (erfolgreich, Uff!!) und ich habe mich tatsächlich über Pfadfinder informiert, aber leider ist mein Kleiner noch zu jung dafür. So schade. Einen schönen Feiertag! Und liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Nicole,
    was für zauberhafte Zwerge, jetzt sollte ich hier nur noch Jemanden zum Schnitzen finden. *g* Schön, dass Du bei Claudias Adventskalender mitmachst, das freut mich richtig!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  16. Wie süß, Bunt passt doch gar nicht zu uns. Das könnte mein Sohn sein...
    Die Zwerge sind allerliebst und gefallen mir auch. Ich glaube, ich gehe mal auf Stocksuche...
    Meine Mütze dürfte dann aber ruhig weiß oder grau werden.
    Dir einen schönen sonnigen Einheitstag, macht was Schönes und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. liebe Nicole,
    da war ein kleiner Künstler am Werk!
    Eine schöne Deko für die Blumenkästen im Herbst!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  18. Der Zwerg ist so lieb geworden - ich glaube, er flüstert ganz leise Herbst ♥

    Alles Liebe
    nima

    AntwortenLöschen
  19. oooh wie niedlich :). davon hätte ich gerne so ein paar dutzend um die tauben vom stadtbalkon fernzuhalten. die zwerge sehen nämlich viel niedlicher aus, als die langen schaschlikstäbe, die der herr freund mitgebracht hat ;). worum man sich alles kümmern muß in der stadt? tztztz. ganz liebe grüße zu dir, sabine

    AntwortenLöschen
  20. Wie niedlich, davon könnte ich einige für die Herbstdeko gebrauchen - eine tolle Idee!
    Schönen Sonntagabend wünscht euch
    Katja

    AntwortenLöschen
  21. Oh wie herzallerliebst der kleine Zwerg....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  22. Auf Deinem Blog herbstelst zur Zeit wirklich schön!
    LG Sigrid

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nicole,
    dsa sind so schöne Zwergenwelten! Ich finde es toll, daß es so schöne Zeitschriften gibt! Meine Nichten sind leider schon aus diesem alter heruas ...schade eigentlich *seufz*
    Hab einen wunderschönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  24. ....wie putzig liebe Nicole, so ein kleiner Zwerg macht auch große Leute glücklich :-))

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  25. herrlich deine Zwerge. kann man glatt in Serie gehen :)
    liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  26. Das ist aber ein netter Wicht, ob sie vielleicht mit den Heinzelmännchen verwandt sind - ich würd dann glatt ein Dutzend ordern ;)
    ♥lichst Doris

    AntwortenLöschen
  27. wie du weißt, glaube ich ja ganz fest an elfen und zwerge, die in unseren wäldern leben! die zwerglein vom sohnemann sind ganz und gar bezaubernd und wären genau das richtige spielzeug für elfen und zwergenkinder ;-)!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  28. Ach, das erinnert mich an abendliches Zwergeschnitzen mit den Töchtern... So schön!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Nicole,
    die Zwerge sind klasse! Ähnliche habe ich in der Landkind gesehen - allerdings in BUNT ;-) Aber die Variante deines Sohnes würde mir auch besser gefallen :-) Das hat er ganz toll gemacht.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  30. Mich erinnert dieser Zwerg an meine Kindheit, in der fast jeder Junge ein Taschenmesser in der Hosentasche hatte und im Schnitzen geübt war. Ja, ich wiederhole mich. Aber ich glaube, dass all Deine Männer - groß und klein - das Schnitzgen in sich tragen.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  31. Ein feiner Zwerg ist das geworden. Hat der Sohnemann gut gemacht. Ich weiß gar nicht, wie lange es her ist, dass ich das letzte Mal ein Schnitzmesser in der Hand hatte...
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen