banner

Samstag, 23. April 2016

Waldeigen


Will dir den Frühling zeigen,
der hundert Wunder hat.
Der Frühling ist waldeigen
und kommt nicht in die Stadt.

(Rainer Maria Rilke)


*In Heaven* für Katja

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Nicole!
    Immer wieder werden wir verzaubert, vom Frühling - und von Herrn Rilke ;o)
    Diese Farben, diese kraftvolle Zartheit, dieses besondere Licht.
    Die Natur ist solch ein Geschenk.
    Danke für deine schönen Fotos, an diesem kalten, trüben Aprilmorgen.
    Ein wunderbares Wochenende wünsche ich dir!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche Dir auch ein wunderbares Wochenende, liebe Claudia!!

      Löschen
  2. Nee, nee...da hat der Herr Rilke nicht ganz Recht...der Frühling zieht auch in der Stadt ein...soll ich es beweisen...;-)? Schönes Wochenende. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. im wald ist es sehr schön im frühling und deine bilder beweisen es 100%, liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,

    der Frühling ist da, und er erfreut uns.
    Alles Gute
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, Elisabeth, heute versteckt er sich ;)

      Löschen
  5. Guten Morgen liebe Nicole,
    danke für das schöne Gedicht von Rilke und den herrlichen Waldspaziergang!
    Herzliche Wochenendgrüße von Monika*

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Bilder, bei uns regnet es.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Ach wie herrlich ruhig diese Bilder wirken! Genieße das Wochenende, liebe Nicole. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Doch, er kommt auch in die Stadt. Aber zugegebenermaßen nicht in DIESEM herrlichen Ausmaß... Ein Wald ist so etwas ganz, ganz besonderes... LG und bis morgen! mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis morgen, meine Liebe! Ich bin gespannt, ob wie es wird und ob ich Zeit zum Werkeln finde ;))

      Löschen
  9. So schön. Solche Waldspaziergänge im frühling sind so erholsam. Danke für all die schönen Fotos
    LG susa

    AntwortenLöschen
  10. Das zarte Grün, der blaue Himmel - wunderbar.
    Und leider kann ich diesem Gedicht nicht zustimmen,
    ich sehe den Frühling außerhalb des Waldes noch viel stärker.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich bei Deinem letzten Post gesehen, Jutta.. so einen Pferdepopo kann man nicht vergessen ;))

      Löschen
  11. Was für ein Himmelsblau!!! Hhm, Herr Rilke, der Frühling lässt sich auch in der Stadt blicken, aber im Wald ist er sehr speziell, da haben sie recht. Das denke ich auch immer, wenn ich bei dem derzeitigen genialen Frühlingsgrün der Blätter im Wald stehe und dem Zwitschern der Vögel lausche und die Frühlingsgerüche erschnuppere.
    Liebe Grüße von Andrea
    und dem lockigen Waldhund

    AntwortenLöschen
  12. So ein schöner blauer Himmel, den hatten wir gestern auch und ich hocke hier im Auto und warte bis es aufhört zu regnen. Das wird heute nix mit laufen und ich fahre gleich weiter nach Waiblingen.

    Ich wünsche dir für morgen alles alles Liebe und sage dem Konfirmanten einen schönen Gruß und ebenfalls alles Gute.
    Bin gespannt auf deine Tischdeko.

    Lieben Gruß Eva
    habt ein schönes Fest ohne Regen, des isch oifach bled mit dem Wetter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, Deine lieben Wünsche werde ich ausrichten, allerdings ist die Konfirmation erst nächsten Sonntag! Und bis dahin hoffe ich ist der Frühling wieder da ;)) Liebste Grüße, Nicole

      Löschen
  13. Was für ein schöner Spaziergang liebe Nicole.
    Ganz liebe Grüße
    jen

    AntwortenLöschen
  14. Schöne Frühlingsfotos, liebe Nicole, 'waldeigen', welch ein schönes Rilke-Wort! Also, hinaus in die Natur, schauen, ob der Bärlauch schon blüht. Wenn es nur nicht sooo kalt wäre...
    Schönes Wochenende
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das fand ich auch, liebe Edith! Dir auch ein schönes Wochenende!

      Löschen
  15. ...bei der Überschrift in der Vorschau dachte ich, liebe Nicole,
    du hättest ein r vergessen...Waldreigen...ein Tanz der Bäume im Wald...waldeigen ist eine Wortschöpfung die ich noch nie gehört habe und der ich auch nicht recht geben kann, der Frühling ist einfach überall,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tanzende Bäume, Birgitt?! Was für eine wunderbare Vorstellung! Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  16. Hach, wie viel Ruhe deine Bilder ausstrahlen! Wunderbar. Entspannend.

    Hattest du auch einen so entspannten Tag wie die Bäume, du liebe?

    Ich wünsch dir noch ein schönes Wochenende und lass ganz liebe Grüße hier ... Frauke

    AntwortenLöschen
  17. Nein, mein Tag war heute wusselig, liebe Frauke! Dir auch ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, irgendwie kann ich unten keinen Kommentar schreiben, also hänge ich mich hier mal an ;-) Ja, man muss den Frühling 'draußen' besuchen, wenn man ihn wirklich finden will, danke für die Erinnerung und deine tollen Bilder!! Lieben Gruß, Lena

      Löschen
  18. ja.. der Wald hat schon etwas ;)
    und er hilft der Gesundheit wie neue Studien beweisen

    schöne Bilder
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Frau Frieda,
    sehr schöne Fotos vom Wald und von der Natur, ich spüre die Stille.
    Schönen Sonntag von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss ich gleich an Ludwig Uhland denken, Tatjana. Kennst Du sein Gedicht "Stille der Natur"? Dir auch einen schönen Sonntag!!

      Löschen
  20. Ne ne , letzte Woche war der auch in Düsseldorf. Mitten in der Stadt. Ich schwöre :))! Da gab es Schlangen vor den Eiscafes ;). Liebe Grüße zu dir, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du warst schon wieder in Düsseldorf, Sabine!? Tttssss.. was machst Du denn immer da?! Kicher.. grüß' mir die Möpp!!

      Löschen
  21. Das wäre aber schade, wenn Herr Rilke damit richtig gelegen hätte.
    Ich bin mir sicher ihn auch in der Stadt schon kurz getroffen zu haben, den Frühling natürlich - grins

    GLG Nicole

    AntwortenLöschen