banner

Mittwoch, 30. September 2015

Flaschenbovist


Lotta möchte gerne für ihre Fotoaktion "Bunt ist die Welt" Bilder zum Thema "Stachelig" sehen. Dem Wunsch komme ich, wenn auch etwas verspätet, gerne nach und stelle ich Euch heute den stacheligsten aller heimischen September-Pilze vor. Es ist der "Flaschen Stäubling" oder auch im Volksmund als "Flaschenbovist" bekannt. Er wächst in unserem Lieblingswald sowohl unter Buchen als auch unter Kiefern und gehört zu der Art der Champignonverwandten. Soweit ich weiß, ist der Flaschenbovist essbar, aber nur solange wie er von innen weiß ist. Bemerkenwert finde ich, dass er seine Stacheln mit zunehmenden Alter ablegt. Ob mir das wohl auch gelingen wird?! Allerdings traue ich meinen Kenntnissen zum Thema "Pilzbestimmung" nur bedingt. Auch wenn wir letztes Jahr einen ganzen Tag lang in der Pilzschule waren, würde ich niemals Pilze für die Pfanne sammeln. 

Dienstag, 29. September 2015

Herbstduftende Kürbissuppe


Manchmal gibt es Rezepte, die immer wieder eine kulinarische Freude sind, nicht wahr?! So ein Rezept ist mein Kürbissuppenrezept. Jedes Jahr im Herbst krame ich es hervor (ich habe es auch schon mal >hier< gepostet!) und bereite es für mich und meine Familie zu. Es riecht und schmeckt so wunderbar nach Herbst - eine wahre Wonne!

Zutaten
  • 600 Gramm Hokkaido-Kürbis
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 300 Gramm Kokosmilch ungesüßt
  • 4 Stk. Frühlingszwiebeln
  • 2 kleine Möhren
  • 6 TL Butter
  • 1 TL Ingwer gerieben
  • 100 Gramm Crème double
  • 2 EL Kokosraspeln
  • 2 Prise Zimt
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung

Butter im Topf schmelzen und die grob gehackten Frühlingszwiebeln andünsten. Kürbis und Möhre würfeln und zusammen mit dem frisch geriebenen Ingwer zu den Frühlingszwiebeln geben. Etwas dünsten lassen und mit Gemüsebrühe auffüllen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zimt und der zerdrückten Knoblauchzehe würzen und zugedeckt 20 min. leicht köcheln lassen. Dann die Suppe pürieren und die Kokosmilch mit dem Crème double unterrühren. Guten Appetit!

Sonntag, 27. September 2015

Herbstidee der Woche


Ihr Lieben,

Euch ist es vielleicht schon aufgefallen:
ich habe oben rechts in der Ecke meiner Sidebar einen neuen Button:

Herbstidee der Woche

Jeden Sonntag werde ich diesen Button ändern
und mit einem >Klick< auf das Bildchen
werdet Ihr zu dem entsprechenden Post geschickt.

Diese Woche ist es das gefilzte Füchslein.

Vielleicht lasst Ihr Euch einfach von meinen Vorschlägen inspirieren.

Ich wünsche Euch einen wunderschönen, goldenen Herbsttag!

Herzlichst, Nicole.


Verlinkt mit:

Samstag, 26. September 2015

Von Silberlingen, Rainfarn & Rilke


Möchtet Ihr Euch für einen Moment zu mir setzen und mit mir die abendliche Stille genießen? Ich habe auch einen würzigen Tee für Euch. Aber vorsichtig es schaukelt einbissel. Ist es nicht herrlich, jetzt im Frühherbst noch die vermeintlich letzten warmen Sonnenstrahlen einzufangen und still seinen Gedanken nachzuhängen?! Ich liebe diese Augenblicke!

Rings überall im weiten Tal 
verbreitet sich ein heilger Friede, 
die Blumen nicken abendmüde 
und träumen wohl vom Sonnenstrahl
(Rainer Maria Rilke)


Verlinkt:

Freitag, 25. September 2015

Boho (oder der Herbst treibt es bunt)


Heute habe ich uns noch einmal den Spätsommer ins Wohnzimmer geholt. Knallig bunte Zinien leuchten schon von weitem dem Betrachter entgegen und vereinzelte kleine und große Hagebutten schauen über den gelb-weiß geringelten Vasenrand hinaus. Auch dunkellila Lingusterperlen verschönern den farbenfrohen Strauß. Sogar die Sonne strahlt durch die weinumrankten Fenster, es scheint als ob das Leben pulsieren würde. Boho eben - eklektisch, farbig, lebendig!!

Donnerstag, 24. September 2015

Herbstlicher Posteingang

Herbstpost zu verschicken macht sooo glücklich, ich kann Euch gar nicht sagen, wie sehr!! Seitdem ich meine gebastelte Herbstpost verschickt habe, hält unser Briefträger fast jeden Tag etwas für mich in seinen Händen. Das ist so schön!!


Fangen wir mal mit Kirsten (von *Lila-Laune-Träume*) an. Sie schickte mir eine wunderschöne selbstgestaltete Herbstkarte. Fröhlich, bunt und voller Leben kam ihre Karte daher. Liebe Kirsten, was für eine allerliebste kleine Herbst-Maus mir heute ins Haus gehuscht kam und Proviant hat sie gleich auch noch mitgebracht: einen schönen saftigen, roten Apfel!! Deine Herbstpost ist entzückend, Kerstin. Die Farben passen einfach wunderbar zum fröhlich, bunten Herbst. Hab' herzlichen Dank!


Dann erreichte mich eine Karte - gleich einem wunderschönen Kunstwerk - von Mano (von *manos welt*). Ich freue mich wie bolle, liebe Mano! Deine wunderschöne Karte wartet nur noch auf einen geeigneten Rahmen und wird dann unser Wohnzimmer zieren. Sie wird in guter Gesellschaft sein, denn unweit von ihrem Platz hängt eine Trilogie von einer ebenfalls geschätzen und regionalbekannten Künstlerin. Vielen Dank für dieses kleine Kunstwerk! Ich mag es sehr.


Jen (von *bij jen*) bezauberte mich mit einer Eichhörnchen-Karte mit wunderbar warmen Farben und Worten in ihrer Muttersprache. Eine wunderschöne sanft anmutenden Kombination. Liebe Jen, ich bekomme eine Karte von Dir?? Das freut mich so sehr!! Deine Karte ist so fein und hübsch. Sie läßt mich vom Herbst träumen. Das Eichhörnchen ist soo allerliebst. Ich bin ganz verliebt in  diese herrlichen Blätterstempeleien. Herzlichen Dank!


Über Nadias (von *Nadia's Cottage* ) kleines Tausch-Päckchen habe ich mich wie bolle gefreut! Fröhlich und bunt kam es daher und schon alleine das Auspacken hat mich lächelnd gemacht. Schaut Euch diesen wunderbaren Topflappen an. Ist das nicht eine zuckersüße Häkelei?! Liebe Nadia, was für eine zauberhafte Häkelei. Ich bin ganz verliebt!! Und dieses allerliebste Samentütchen.. seufz!! Ich mag die Silberlinge (bei uns heißen sie auch Judasblume) total gerne. Sie werden in zwei Jahren unserem Garten einen ganz besonderen Charme geben. Dankeschön!!

Ihr seht, meine Lieben, bei der Herbstpost-Aktion von Nicole (von *niwibo*) mitzumachen ist eine große Freude. Ich kann nur sagen: "Legt los und zeigt uns Eure selbstgemachte Herbstpost!".

Mittwoch, 23. September 2015

Kürbiszeit


"Ich fahre zu Klanten. Will jemand mitfahren?", rufe ich laut durch das ganze Haus. "Nee, ich habe keine Lust!", erwidert mein Kleiner lautstark. Nur mein Großer poltert die Treppe herunter: "Was hast du denn vor zu kaufen?". "Ein paar Blümkes und einbissel Gemüse.", überlege ich laut. "Ich komme mit!", mein Großer zieht seinen Hoodie über und trabt neben mir her, "Schade, dass das Kürbisfest dieses Jahr ausfällt, 'ne Mama?!". Ich nicke seufzend, denn wir freuen uns jedes Jahr im September auf das Fest am Klantenhof, nur dieses Jahr muss es aus persönlichen Gründen des Hofbesitzers ausfallen: "Da hast du recht!".
"Guck mal, Mama! Sie verkaufen auch ohne Fest ihre Kürbisse!",  mein Großer ist begeistert, "Darf ich mir einen aussuchen? Aushöhlen kann ich ihn auch zu Hause.". Ich nicke freudig und lächle leise in mich hinein: mein Großer 13 1/2 Jahre, 176 cm groß, schaut aus wie ein junger Mann und möchte dennoch Kürbisse schnitzen. Was für eine Freude!


"Warum darf der da einen Kürbis haben und ich nicht?", mein Kleiner schaut mich empört an, "Und dann noch so einen großen!". "Du wolltest doch nicht mitkommen.", mein Großer zuckt verständnislos die Schultern. "Ich will aber auch einen Kürbis zum Schnitzen.", die Unterlippe meines Kleinen fängt gefährlich an zu beben. Schnell versuche ich die Situation zu entschärfen: "Wenn wir zur Dorenburg fahren, schauen wir mal, ob wir einen Kürbis für dich finden.".
"Den da will ich haben!", mein Kleiner zeigt auf den größten Kürbis am Kürbisstand. "So mal gar nicht, mein Freund!", weise ich ihn zurecht. "Darf ich diesen Kürbis haben? Bitte, bitte, Mama!", mein Kleiner hüpft vor mir auf und ab, "Ich trage ihn auch!". Ich seufze ergeben und nicke dann lächelnd: "Aber ich glaube, das schaffst du nicht. Der Kürbis wird viel zu schwer sein.". Mein Kleiner macht eine abwehrende Bewegung: "Pfff.. das mache ich schon!".

Verlinkt:
*Naturkinder* von Caro